19.02.2018
JBBL/NBBL beide mit Siegen Richtung Playoffs

Sowohl das JBBL Team als auch das NBBL Team stehen kurz vor den Playoffs und sichern sich die bestmögliche Ausgangssituation.

David Röll mit 17 Punkten Topscorer gegen Bremerhaven

NBBL: YOUNG RASTA DRAGONS GLEICHAUF MIT ALBA 

In der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) haben die YOUNG RASTA DRAGONS ihre Siegquote auf beeindruckende 92,3% gesteigert. Am Sonntag fuhr das Team von Coach Florian Hartenstein beim 85:45 (45:19) über die Eisbären Bremerhaven den zwölften Sieg im 13. Spiel ein. David Röll war mit 17 Punkten bester Werfer der Gastgeber.

In der Artland-Arena in Quakenbrück waren die personell arg gebeutelten Gäste von der Wesermündung nur zu siebt angetreten – und vom Jump weg chancenlos. Die druckvolle Defense der YOUNG RASTA DRAGONS verleitete die Eisbären Bremerhaven zu insgesamt 35 Ballverlusten, die Hausherren verbuchten 22 Steals. Über 21:9 nach dem 1. Viertel setzte sich der Zweite der Hauptrundengruppe 1 bis zur Halbzeit auf 45:19 ab.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte Hartensteins Team, gewann das 3. Viertel mit 26:14. Erst im Schlussabschnitt wurde es etwas ruhiger um die Offense der YOUNG RASTA DRAGONS. Die hatten ihre beste Scorer in David Röll (17 Punkte, 7/9 aus dem Feld) und Hendrik Prasuhn (15). Außerdem feierte Danielius Lavrinovicius mit 13 Punkten und 5 Rebounds ein erfolgreiches Comeback nach seiner Handverletzung. Coach Hartenstein hatte gegen die Eisbären Bremerhaven ordentlich Spielzeit vergeben können, keiner der elf eingesetzten YOUNG RASTA DRAGONS stand weniger als zehn Minuten auf dem Court.

Am kommenden Samstag steht bereits das nächste Heimspiel für die Spielgemeinschaft auf dem Programm. Erneut in Quakenbrück empfängt der erste Verfolger von Spitzenreiter ALBA BERLIN die Piraten Hamburg zum Spitzenspiel der Hauptrundengruppe 1. Gegen den Tabellendritten hatten die YOUNG RASTA DRAGONS das Hinspiel in Hamburg mit 91:75 gewonnen.

Sonntag, 18. Februar, 14 Uhr – Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) – 13. Spieltag

YOUNG RASTA DRAGONS – Eisbären Bremerhaven 85:45 (21:9 / 24:10 / 26:14 / 14:12)

Es spielten: Johann Potratz (7 Punkte/6 Assists), David Röll (17), Leon Fertig (1), Radii Caisin (2), Danielius Lavrinovicius (13), Paulius Poska (12/5 Steals), Jannik Lokudo (7), Hendrik Prasuhn (15/6 Rebounds/2 Blocks), Luc van Slooten (5), Nat Diallo (6) und Raul Westerhaus.

Nächstes Spiel: am Samstag, 24. Februar, um 14 Uhr gegen die Piraten Hamburg (Artland-Arena)

JBBL: YOUNG RASTA DRAGONS AUF PLATZ 4

Die YOUNG RASTA DRAGONS haben sich das Heimrecht für die 1. Runde der Playoffs gesichert! Dank eines 63:57-Auswärtssieges bei den Uni Baskets Paderborn verteidigte das Team von Coach Hanno Stein Platz 4 in der Hauptrundengruppe 1 und trifft somit am Sonntag, den 4. März, im ersten Spiel des 1/16-Finales auf die Rockets aus Gotha.

In Paderborn konnte das Endspiel um den 4. Platz für die YOUNG RASTA DRAGONS kaum schlechter beginnen. 4:14 lagen die Schützlinge von Hanno Stein nach wenigen Minuten zurück – Auszeit. Diese brachte den gewünschten Erfolg.  Sechs Punkte in Serie gelangen den Gäste, die damit im Spiel angekommen waren. Im 2. Viertel drehte dann vor allem einer auf: YOUNG RASTA DRAGON Torge Buthmann. Dem Kapitän gelangen in den zweiten zehn Minuten gleich elf Punkte. Aus einem 10:16 machten die Gäste ein 17:16, lagen dann wieder 23:27 zurück, ehe sie einen 9:0-Lauf starteten und zur Halbzeit mit +6 (32:27) führten.

Steins Team baute seinen Vorsprung sogar bis ins zweistellige aus, lag zwischenzeitlich 39:29 vorne und nahm noch fünf Punkte dieser Führung mit in den Schlussabschnitt – 46:41. Und weil bei den Uni Baskets Paderborn die Dreier einfach nicht fallen wollten (2/18), die tolle Leistung von Paderborns Peter Hemschemeier (21 Punkte/10 Rebounds/5 Assists) nicht allzu sehr ins Gewicht fiel, gewannen schließlich die YOUNG RASTA DRAGONS – 63:57.

 

Stimme zum Spiel

Hanno Stein: „Von A bis Z war das heute eine tolle Teamleistung. Jeder in der Mannschaft wollte Platz 4 verteidigen. Und jetzt sind wir alle überglücklich, dass wir mit einem Heimspiel in die Playoffs starten dürfen. Wie schon bei unserem Vorrunden-Finale in Hagen, als wir uns vorzeitig den Klassenerhalt gesichert haben, konnten wir durch viele positive Emotionen und unsere kämpferische Einstellung überzeugen. Dass wir auf Schützenhilfe aus Hamburg angewiesen waren, vergesse ich bei unserem Erfolg natürlich nicht. Die Jungs haben sich diesen 4. Platz aber einfach wirklich verdient. Sie sind hungrig, trainieren seit dem Sommer sehr fleißig, mit hoher Intensität und Lernbereitschaft. Das macht Spaß und sie wurden dafür einmal mehr belohnt. Bedanken möchte ich mich auch ganz besonders bei den uns unermüdlich unterstützenden Eltern, die unser 6. Mann sind.“

U16 – JBBL – Saison 2017/18 - Hauptrunde 1 – 10. Spieltag:

Uni Baskets Paderborn – YOUNG RASTA DRAGONS 57:63 (16:10 / 11:22 / 14:14 / 16:17)

Marvin Möller (7 Punkte), Torge Buthmann (24/5 Assists/4 Steals), Darren Aidenojie, Emilijus Peleda, Max Christiansen (8), Aric Wessner (5), Jonny Willen (7/8 Rebounds), Max Mustermann (2), Fritz Zerhusen (4), Mattis Sovinec (6), Justin Onyejiaka und Dennis Gappel (DNP).

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN