03.11.2017
Nächste Drachen-Auswärtsaufgabe führt zu den Herzögen Wolfenbüttel

Nach dem Heimsieg gegen die Itzehoe Eagles müssen die Artland Dragons am kommenden achten Spieltag der 2. Basketball Bundesliga ProB auswärts ran.

Philipp Lieser steuerte am 7. Januar 2017 gegen die MTV Herzöge Wolfenbüttel sieben Punkte und vier Assists bei. (Fotos: Christian Wüst)

Am Sonntag, den 5. November, treffen die Drachen auf die MTV Herzöge Wolfenbüttel, Kooperationspartner des easyCredit BBL-Teams Basketball Löwen Braunschweig. Anwurf in der Lindenhalle in der Halberstädter Straße 1A ist um 17:00 Uhr.

Die Herzöge sind bekannt für ihre Heimstärke. Bis zur Niederlage gegen den FC Schalke O4 Basketball am vorletzten Spieltag – der MTV verlor knapp mit vier Punkten 88:92 – hielt 2017 die weiße Weste in der Lindenhalle. Stark ersatzgeschwächt kassierten die Herzöge auch im letzten Spiel eine Niederlage. Mit nur acht Mann waren sie beim ProA-Absteiger ETB Wohnbau Baskets Essen chancenlos. Die Verletzungsmisere begleitet Wolfenbüttel schon die ganze Saison, betroffen sind auch die Doppellizenzspieler Niklas Bilski, Samuel Mpacko und Luis Figge. Für Headcoach Steven Esterkamp keine leichte Aufgabe in seiner ersten Saison in Wolfenbüttel. Artland Dragons-Coach Florian Hartenstein sieht viel Talent in der Mannschaft und geht davon aus, dass alle einsatzbereiten Spieler gegen die Artland Dragons auflaufen werden. Die Löwen Braunschweig haben tags zuvor in der easyCredit BBL ihr Spiel gegen Meister Brose Bamberg.

„Wolfenbüttel hat die Qualität, um oben mitzuspielen. Wir dürfen sie auf keinen Fall unterschätzen. Wenn wir an unsere gute Leistung wie gegen Bochum anknüpfen, haben wir gute Chancen,“ blickt Hartenstein auf das Spiel gegen den Tabellenneunten. Kopf der Herzöge ist nach wie vor Demetrius Ward, der nach dem abrupten Wechsel vom Wolfenbütteler Ex-Coach Ralf Rehberger nach Rostock in der letzten Saison das Team als Spielertrainer führte und in den Playdowns den Klassenerhalt sicherte. Ward, der durchschnittlich fast 37 Minuten spielt, führt hinter Nachwuchsspieler Lars Lagerpusch die Scorerliste der Herzöge an.

Nach dem erfolgreichen Doppelspieltag mit zwei Siegen geht es für die Drachen vor allem um Regeneration. Intensive Einheiten finden in der sehr verkürzten Trainingswoche nicht statt. „Die Jungs sollen ihre Batterien wieder auftanken, um körperlich und mental am Sonntag frisch zu sein. Die taktische Vorbereitung steht daher im Mittelpunkt,“ schildert Hartenstein die Ausrichtung auf die kommende Aufgabe. Für die Youngsters im Team steht am kommenden Wochenende eine Mehrfachbelastung an. Am Samstag spielt die NBBL auswärts in Hamburg und die 2. Regionalliga-Mannschaft Zuhause.

Kurzentschlossene reiselustige Fans können noch im vom Fanclub Dragonfire organisierten Bus mitfahren. Anmeldungen via E-Mail unter: fanclub-dragonfire@gmx.de. Abfahrt ist Sonntag Mittag um 12:30 Uhr vor der Artland Arena.

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN