22.05.2014
DBB-Jugendpokal: Mission Titelverteidigung

Für den jüngeren Jahrgang der Young Dragons Quakenbrück/Osnabrück ist die Saison nach dem Gewinn des Meistertitels in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) noch nicht beendet. Die 99er-Talente aus der Mannschaft von Young-Dragons-Headcoach Florian Hartenstein nehmen an diesem Wochenende in Bamberg mit der U16-Mannschaft des Dragons-Kooperationspartners Quaken­brücker TSV an der deutschen Meisterschaft teil.

QTSV-Trainer Joan Rallo reist mit seinem U16-Team nach Bamberg.

Ziel der Mannschaft von Trainer Joan Rallo ist die Verteidigung des Jugendpokals des Deutschen Basketball-Bundes (DBB), den sich der QTSV in der vergangenen Saison sicherte.

Am Samstag, 24. Mai, ist ab 18.30 Uhr der westdeutsche Meister, die Hertener Löwen, Gegner des QTSV-Teams. Die Hertener kooperieren mit dem JBBL-Team von Phoenix Hagen, gegen das die Young Dragons in dieser Saison schon viermal antraten, so dass sich einige Spieler bekannt vorkommen werden. Im zweiten Halbfinale treffen das Bamberger U16-Team BG Regnitztal Baskets und der Südwest-Meister VfB 1900 Gießen aufeinander. Am Sonntag, 25. Mai, findet um 10 Uhr das Spiel um Platz drei, um 12.30 Uhr das Endspiel um den Deutschen Jugendpokal 2014 statt.  

Wie mit den Young Dragons rauschten Philipp Herkenhoff, Thorben Döding, Johann Potratz und Co. auch mit dem QTSV-Team ungeschlagen durch die Saison. Sieger der Landesliga, Niedersachsen- und norddeutscher Meister stehen auf der Erfolgsliste. Nun fehlen noch zwei Siege zur perfekten Saison. Döding, Potratz und Thorben Banko wissen bereits, wie es sich anfühlt, den silbernen Pokal in die Höhe zu heben – sie gehörten schon in der vergangenen Saison zum Team, das den Erfolg in der heimischen Artland Arena perfekt machte.

 

(Text: Thorsten Döding)

Zurück
Druckansicht
22.05.2014
DBB-Jugendpokal: Mission Titelverteidigung

Für den jüngeren Jahrgang der Young Dragons Quakenbrück/Osnabrück ist die Saison nach dem Gewinn des Meistertitels in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) noch nicht beendet. Die 99er-Talente aus der Mannschaft von Young-Dragons-Headcoach Florian Hartenstein nehmen an diesem Wochenende in Bamberg mit der U16-Mannschaft des Dragons-Kooperationspartners Quaken­brücker TSV an der deutschen Meisterschaft teil.

QTSV-Trainer Joan Rallo reist mit seinem U16-Team nach Bamberg.

Ziel der Mannschaft von Trainer Joan Rallo ist die Verteidigung des Jugendpokals des Deutschen Basketball-Bundes (DBB), den sich der QTSV in der vergangenen Saison sicherte.

Am Samstag, 24. Mai, ist ab 18.30 Uhr der westdeutsche Meister, die Hertener Löwen, Gegner des QTSV-Teams. Die Hertener kooperieren mit dem JBBL-Team von Phoenix Hagen, gegen das die Young Dragons in dieser Saison schon viermal antraten, so dass sich einige Spieler bekannt vorkommen werden. Im zweiten Halbfinale treffen das Bamberger U16-Team BG Regnitztal Baskets und der Südwest-Meister VfB 1900 Gießen aufeinander. Am Sonntag, 25. Mai, findet um 10 Uhr das Spiel um Platz drei, um 12.30 Uhr das Endspiel um den Deutschen Jugendpokal 2014 statt.  

Wie mit den Young Dragons rauschten Philipp Herkenhoff, Thorben Döding, Johann Potratz und Co. auch mit dem QTSV-Team ungeschlagen durch die Saison. Sieger der Landesliga, Niedersachsen- und norddeutscher Meister stehen auf der Erfolgsliste. Nun fehlen noch zwei Siege zur perfekten Saison. Döding, Potratz und Thorben Banko wissen bereits, wie es sich anfühlt, den silbernen Pokal in die Höhe zu heben – sie gehörten schon in der vergangenen Saison zum Team, das den Erfolg in der heimischen Artland Arena perfekt machte.

 

(Text: Thorsten Döding)

Druckansicht