01.02.2018
Vorbericht JBBL - Sharks Hamburg & NBBL - Junior Löwen Braunschweig

Die NBBL Mannschaft der Young Rasta Dragons spielt am Sonntag zu Hause in der Artland Arena.Das JBBL Team muss in Hamburg gegen die Sharks spielen.

Garant Danielius Lavrinovicius fehlt wegen Handverletzung. Foto: NBBL

NBBL: Young Rasta Dragons sind Favorit

Mit einem Heimspiel gegen den Tabellenletzten, die Junior Löwen Braunschweig, starten die YOUNG RASTA DRAGONS in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) ihre Jagd auf Tabellenführer ALBA BERLIN. Am Sonntag (14 Uhr, Artland-Aren) ist das Hartenstein-Team klarer Favorit und will sich nach der Winterpause in guter Form präsentieren.

„Wir müssen mehr trainieren“, so sagte es Coach Florian Hartenstein nach dem bisher letzten Auftritt seines Teams am 7. Januar. Beim letztlich ja doch deutlichen 109:67-Heimsieg über die AB Baskets aus Berlin, hatte es phasenweise deutlich sichtbare Abstimmungsschwierigkeiten gegeben. Vier Wochen später wird man in Quakenbrück sehen, ob in der spielfreien Zeit genügend Team-Trainings möglich waren, um sich mit Hinblick auf die Playoffs in noch bessere Form zu bringen.

Sechs Spiele stehen für die YOUNG RASTA DRAGONS bis Mitte März noch an. Dass es mit Platz 1 in der Hauptrundengruppe 1 noch etwas wird, ist zwar nicht unrealistisch. Aber dafür müsste ALBA BERLIN noch eines seiner vier restlichen Spiele verlieren, während die Spielgemeinschaft aus Vechta und Quakenbrück verlustpunktfrei bleiben müsste. Ein erster Sieg jedenfalls ist für Sonntag fest eingeplant. Die Gäste aus der Residenzstadt verloren das Hinspiel gegen die YOUNG RASTA DRAGONS am 29. Oktober mit 55:118. 

Garanten für die Siege der „jungen RASTA-Drachen“ sind nach wie vor ALLSTAR Danielius Lavrinovicius (17,3 Punkte), Paulius Poska (14,8) und Hendrik Prasuhn (12,4). Dass dazu mit Radii Caisin (11,1), Luc van Slooten (9,8) und Thorben Döding (4,9 Assists) weitere NBBL-Top-Leute im Hartenstein-Team stehen, macht die YOUNG RASTA DRAGONS am Sonntag und darüber hinaus in vielen weiteren Spielen zum eindeutigen Favoriten.

Sonntag, 4. Februar, 14 Uhr – Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) – 13. Spieltag

YOUNG RASTA DRAGONS (2. 9-1), – Junior Löwen Braunschweig (9., 2-10)

Artland-Arena, Jahnstraße 21 in 49610 Quakenbrück – Eintritt frei!

JBBL: Bei den Sharks Hamburg befreit aufspielen

Den YOUNG RASTA DRAGONS stehen an den nächsten Wochenenden extrem schwere Aufgaben bevor. Am Sonntag (4.2.) spielen die Schützlinge von Coach Hanno Stein beim Tabellenführer Sharks Hamburg in Seevetal, eine Woche später beim Zweiten, den Metropol Baskets Ruhr. Punkte sind da nicht eingeplant, gute Leistungen aber möglich.

Die so schmerzliche Niederlage bei den Eisbären Bremerhaven und der damit verbundenen Verlust von Platz 4 in der Hauptrundengruppe 1 musste in dieser Trainingswoche erst einmal verarbeitet werden. In der Analyse wurde einmal mehr deutlich, dass die YOUNG RASTA DRAGONS körperlich noch nicht so weit sind, dass sie Ausfälle ihrer „Big Men“ als Team immer kompensieren können. Und so freuen sich alle, dass Fritz Zerhusen, der so wichtig ist unter den Brettern, seine Grippe auskuriert hat und für den Zwischenspurt bis zu den Playoffs wieder dabei sein kann. Auch David Zecic kann nach seiner Bänderdehnung zumindest das Krafttraining schon wieder aufnehmen.

Dass diese Personalien zu einem Erfolg am Sonntag führen wird, scheint allerdings ausgeschlossen. Die Sharks Hamburg gewannen in der Vorrunde alle ihre sechs Spiele, in der Hauptrunde waren es bisher fünf Siege in sechs Partien. „Wir sind in diesem Spiel natürlich der absolute Außenseiter. Die Sharks sind ein Top-Team. Gerade diese Ausgangssituation macht es für uns aber eigentlich auch einfach. Wir können angesichts der Underdog-Rolle befreit aufspielen und wollen es den Sharks so schwer wie möglich machen, ihrer Bürde als Favorit gerecht zu werden“, so Hanno Stein. 

Im Fernduell um Platz 4 mit den Eisbären Bremerhaven geht es aber eben darum, in den verbleibenden Spielen der Hauptrunde doch noch den einen Sieg mehr als die Weserstädter einzufahren, um im 1/16-Finale der Playoffs Heimrecht zu genießen. Und so dienen die nächsten zwei Spiele gegen die Nummer Eins und Zwei auch der Vorbereitung aufs Hauptrundenfinale am 18. Februar. „In den nächsten zwei Spielen gegen die TOP4-Kandidaten der Sharks und bei den Metropol Baskets Ruhr wollen wir mental überzeugen. Das hoffentlich wichtigste Spiel steht dann in Paderborn an. Auch brauchen wir die Schützenhilfe der anderen Teams. Man darf aber nicht damit rechnen, dass unser Konkurrent Bremerhaven kein Spiel mehr gewinnt. Sie haben zwei, drei super Jungs im Kader, die ihr Team oft genug zum Sieg tragen können.“

U16 – JBBL – Saison 2017/18 - Hauptrunde 1 – 15. Spieltag:

Sharks Hamburg (1., 5-1) – YOUNG RASTA DRAGONS (5., 2-5)

Sonntag, 4.2. um 12.30 Uhr, im Gymnasium Hittfeld (Peperdieksberg 1, 21218 Seevetal)

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN