03.02.2015
Young Dragons verlieren Nordwest-Derby

Die Young Dragons haben einen Rückschlag im Kampf um die Playoffs in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Young-Dragons-Headcoach Florian Hartenstein verlor am gestrigen Montag das Duell bei der Baskets Akademie Weser-Ems 44:55 (27:33).

Isaiah Hartenstein wurde von den Oldenburgern in der zweiten Hälfte sehr gut verteidigt.

„Wir haben eine gute Chance vergeben“, sagt Florian Hartenstein. Die „Jungdrachen“ belegen bei noch drei verbleibenden Spieltagen momentan den dritten Tabellenplatz der Division Nordwest, die ersten vier Teams nehmen an den Playoffs teil.

Der Dragons-Nachwuchs erwischte einen schlechten Start und lag nach dem ersten Abschnitt bereits 8:20 zurück. Doch die Gäste kämpften sich zurück und verkürzten den Rückstand vor dem Schlussviertel auf 37:39. In der zweiten Hälfte machte es die Oldenburger Verteidigung vor allem Topscorer Isaiah Hartenstein (18 Punkte) schwer. „Sie haben sich auf ihn konzentriert, und wir konnten das nicht kompensieren“, sagt Trainer Florian Hartenstein. „Wir haben zu viele Dreier geworfen, die nicht fielen, und haben die Rebounds nicht kontrolliert.“ Im Schlussabschnitt musste sich das Hartenstein-Team 7:16 geschlagen geben.

Das Restprogramm der Young Dragons ist nicht einfach; sie treten noch gegen Tabellenführer Phoenix Hagen Juniors, die finke baskts Paderborn und Bayer Leverkusen an.

 

Baskets Akademie Weser-Ems – Young Dragons  55:44 (33:27)

Die Viertel im Überblick: 20:8, 13:19, 6:10, 16:7

Young Dragons: Seitz (8 Punkte/1 Dreier, 4 Assists), Blumbergs (4), Westerhaus (5/1), Keller, K. Potratz (5), Schoppmeyer (n.e.), Knobbe (n.e.), Kolde (4), J. Potratz, Brundiers, Sommerhage (n.e.), I. Hartenstein (18/4, 7 Rebounds).

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN