03.11.2016
Tabellenzweiter gegen Tabellenfünften – Karten für Spitzenspiel sichern!

Auf dem Parkett der Artland Arena wird am kommenden Samstag (5. November) ab 19:30 Uhr eine packende Partie stattfinden.

Dragons-Center Kenneth Cooper möchte in der eigenen Halle wenig unter den Körben zulassen. (Foto: Christian Wüst)

Die Duelle mit Iserlohn sind vor allem für langjährige Fanclub-Mitglieder von besonderem nostalgischen Wert, lieferten sich die beiden Klubs in früheren Zweitligazeiten packende Begegnungen. Der sauerländische Traditionsverein ist mit vier Siegen und zwei Niederlagen ebenso erfolgreich in die Saison gestartet wie die Artland Dragons und belegt aktuell Tabellenplatz fünf. Auf dem Parkett der Artland Arena wird am kommenden Samstag ab 19:30 Uhr eine packende Partie stattfinden.

Brauchten die Dragons am vergangenen Spieltag eine fulminante Aufholjagd und eine Herzschlag-Crunchtime für ihren zweiten Auswärtssieg, so erzielten die Kangaroos gegen Stahnsdorf einen 84:74-Arbeitssieg in der eigenen Halle. Iserlohns Headcoach Matthias Grothe lobte dabei das phasenweise sehr gute Spiel seiner Männer, ärgerte sich aber auch über zu viele Offensivrebounds des Gegners: „Wir haben Stahnsdorf unglaubliche 21 Punkte aus zweiten Wurfchancen erlaubt.“ Gut möglich, dass sein Team nach dieser Kritik besonders gut unter den Quakenbrücker Körben arbeiten will. Gewarnt sind die Drachen auf jeden Fall, fegten die Iserlohner am dritten Spieltag die in Bestbesetzung auflaufenden Oldenburger mit 90:60 aus ihrer Halle.

Iserlohn behielt viele Spieler aus der vergangenen Saison und verstärkte sich punktuell mit drei Neuen. Aus der starken zweiten spanischen Liga kam der 23-jährige athletische Center Moussa Kone ins Sauerland. Frisch vom Georgia-College kam Shooting Guard Terrell Harris, der sich mit einer 67-prozentigen NCAA2-Liga-Trefferquote empfahl. Das Trio wird mit Point Guard Sören Fritze vervollständigt, 2013 MVP in der Nachwuchsbundesliga NBBL. Als Saisonziel hat der Club das Erreichen des Playoff-Viertelfinals ausgegeben und dämpft damit etwas die Erwartungen im anspruchsvollen Umfeld der Iserlohn Kangaroos.

Es wird ein spannendes Spiel werden, ist Artland-Dragons-Geschäftsführer Marius Kröger überzeugt: „Der Sieg in Rostock hat uns sehr gut getan. Wir haben nun die große Chance, uns mit einem Sieg gegen Iserlohn in der Spitzengruppe festzusetzen und hoffen wie immer auf die Unterstützung der Zuschauer. Noch sind ausreichend Karten vorhanden. Diese können ganz bequem von zu Hause gekauft werden (http://www.artland-dragons.de/tickets/) oder täglich in der Geschäftsstelle. Auch an der Abendkasse, welche um 18:00 Uhr öffnet, bieten wir Kurzentschlossenen noch die Möglichkeit, unser Spiel live zu erleben."

Auch Headcoach Dragan Dojcin wünscht sich die Unterstützung der Fans: „Wir wollen jedes Heimspiel gewinnen. Dafür brauchen wir auch die Fans“, sagt Dojcin, der mit der Trainingswoche zufrieden ist. „Wir hatten die ganze Woche Zeit für die Vorbereitung auf das Spiel. Iserlohn ist Farmteam von Phoenix Hagen und hat ein eingespieltes dynamisches Team mit talentierten jungen Spielern in der Rotation sowie guten US-Amerikanern. Es wird für uns natürlich wieder darauf ankommen, eine bestmögliche Verteidigung zu spielen. Wir dürfen die Verteidigungsleistung gegen Rostock nicht wiederholen. Ich bin überzeugt, dass es ein interessantes Spiel werden wird, auch für unsere Fans. Und haben wir die Fans hinter uns, wird es auch für das Team leichter.“ Der knappe Sieg in Rostock gab der Mannschaft sicher einen Kick für die Teamchemie. Keiner hat aufgegeben, alle haben an das Comeback geglaubt. „Ich denke, dass sich die Mannschaft die entsprechende Unterstützung verdient hat,“ sagt Kröger.

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN