17.01.2017
Kenneth Cooper verlässt die Artland Dragons

Für Center Kenneth Cooper war das Spiel gegen die Baskets Akademie Weser-Ems/OTB das letzte im Trikot der Drachen.

Das Spiel gegen die Baskets Akademie Weser-Ems/OTB war für Kenneth Cooper das letzte im Drachentrikot. Foto: Markus Drucks

Schon zu Beginn des Kalenderjahres bekundete der 29-Jährige erste Wechselabsichten. Nach mehreren Gesprächen, damals noch mit Dragan Dojcin und Marius Kröger, konnte Cooper vorerst dazu bewogen werden, weiterhin für die Burgmannsstädter aufzulaufen. Geschäftsführer Marius Kröger erklärt: „Christian Greve, Florian Hartenstein und ich führten am Montag vergangener Woche nochmal ein langes Gespräch mit Kenneth Cooper. Nach diesem Gespräch glaubten wir, dass er bereit ist, den Saison-Schlussspurt mit uns zu beschreiten." Nach dem Spiel gegen Oldenburg betonte Cooper jedoch erneut, dass er aus persönlichen Gründen an dieser Stelle gerne einen Schlussstrich ziehen möchte.


Kenneth Cooper wechselte vor der Saison von Liga-Kontrahent RSV Eintracht Stahnsdorf nach Quakenbrück. Bei seinen 14 Einsätzen im laufenden Wettbewerb kam er durchschnittlich auf 6,1 Punkte, 5,5 Rebounds und 0,9 Blocks pro Partie. Am vergangenen Sonntag steuerte der Center, der zuletzt an einer hartnäckigen Entzündung im Knie laborierte, 8 Zähler sowie 5 Rebounds zum 80:76-Derbysieg bei. Die Artland Dragons bedanken sich bei Kenneth Cooper für sein Engagement und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN