09.06.2017
Kämpfermentalität Teil 2: Philipp Lieser bleibt Drache

Nach der Weiterverpflichtung von Flügelspieler Max Rockmann trägt auch Point Guard Philipp Lieser in der kommenden Saison weiterhin das Trikot der Artland Dragons.Das Trainerduo Florian Hartenstein und Christian Greve schätzt die Kämpfermentalität des 27-Jährigen, der in der kommenden Saison vor allem mit seiner leidenschaftlichen Verteidigungsarbeit ein Vorbild sein kann.

Bleibt ein Drache: Philip Lieser (Bild: Christian Wüst)

„Philipp ist ein Spielertyp, der nie aufgibt oder zurücksteckt. Auch mit ihm wollten wir gerne verlängern. Wir freuen uns, dass wir weiter zusammenarbeiten werden. Kleinere Verletzungen hauen ihn nicht um, er hat ein großes Schmerzpotenzial. Teilweise mussten wir ihn in der Phase seiner Handverletzung sogar bremsen. Bei ihm wird deutlich, wie sehr er hinter der Organisation und dem Club hier in Quakenbrück steht. Er ist auf den Guard-Positionen variabel einsetzbar und auf diesen Positionen der wichtigste Verteidiger gewesen. In der kommenden Saison wollen wir noch bissiger verteidigen. Wir denken, dass Philipp mit seiner Leidenschaft in der Defense andere mitreißen und eine Vorreiterrolle einnehmen kann“, bringt Greve die Gründe für die Weiterverpflichtung des Aufbauspielers auf den Punkt.

Der in Berlin aufgewachsene Aufbauspieler zeigt sich angriffslustig: „Mir war sehr schnell klar, dass ich gerne in Quakenbrück bleiben wollte. Meine kleine Familie hier fühlt sich sehr wohl. Es mag zwar auch abgedroschen klingen, aber ich bin gekommen mit dem Ziel aufzusteigen und wir haben das Saisonziel klar verpasst. Von daher habe ich auch ein Stück weit das Gefühl: ,Da ist noch eine Rechnung offen.' Ich werde alles geben, dass wir besser abschneiden als letztes Jahr, und bin zuversichtlich, dass wir dies schaffen werden.“

Geburtstag:  17.11.1989
Geburtsort: Bonn
Nationalität: Deutschland
Größe: 194 cm
Gewicht: 85 kg
Position: Point Guard/Shooting Guard
Letzte Stationen (von neu nach alt):
Dresden Titans (2. Basketball-Bundesliga ProB)
Central Washington University (NCAA 2)
Mitteldeutscher BC (Beko Basketball-Bundesliga, Doppellizenz: BSW Sixers/ProB)
BG Karlsruhe (ProA)
ASC Göttingen (NBBL)
SG Werra/Meißner (Jugend)
BG Zehlendorf (Jugend)

Statistiken Saison 2016/2017:
19:18 Minuten pro Spiel, 5,3 Punkte, 2,4 Rebounds, 3,7 Assists, 1,7 Ballverluste, 0,9 Ballgewinne, 46,8 % Zweierquote, 15,0 % Dreierquote, 71,4 % Freiwurfquote

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN