25.02.2015
Herkenhoff reist zum "Jordan Brand Classic"

Große Ehre für Philipp Herkenhoff: Der U16-Nationalspieler in Diensten der Young Dragons ist zum „Jordan Brand Classic Camp 2015“ eingeladen worden. Der 15-jährige „Jungdrache“ reist vom 6. bis 9. März nach Zagreb (Kroatien), wo das „Jordan Brand Classic“ mit den 40 besten europäischen Perspektivspielern im Alter von 15 und 16 Jahren stattfindet.

Philipp Herkenhoff ist der zweite Young-Dragons-Spieler in Folge, der zum Jordan Brand Classic eingeladen wurde. Bild: Rolf Kamper

„Die Einladung für Philipp freut uns sehr und bestätigt die tolle Entwicklung des Quakenbrücker Nachwuchs­programms“, sagt Dragons-Geschäftsführer Alexander Meilwes. „Dass nach Isaiah Hartenstein schon unser zweiter Spieler in Folge zu dieser renommierten Veranstaltung eingeladen wurde, ist eine große Auszeichnung.“

Herkenhoff bekommt im „Jordan Brand Classic Camp“ die Möglichkeit, sich mit den besten Nachwuchsspielern Europas zu messen sowie unter hochrangigen Trainern aus den USA zu spielen und an seinen individuellen Fähigkeiten zu arbeiten. Das „Jordan Brand Classic“ erhielt seinen Namen von Basketball-Superstar Michael Jordan, der immer noch als einer der besten Basketballer der Welt gilt. Die zehn besten Spieler des Europa-Camps werden zum „Jordan Brand Classic International Game” vom 14. bis 18. April in Brooklyn, New York, eingeladen und können sich dort durch gute Leistungen für eine Teilnahme am Nike Hoop Summit empfehlen, zu dem alle NBA-Teams ihre Beobachter schicken.

Der 2,03 Meter große Herkenhoff kommt aus Hagen am Teutoburger Wald (Landkreis Osnabrück) und begann im Alter von fünf Jahren beim Hagener SV mit dem Basketballspielen. Später wechselte er zum Osnabrücker TB. Seit 2013 gehört der Power Forward den Young Dragons an, mit denen er in der vergangenen Saison den deutschen Meistertitel in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) holte. Momentan ist der Teenager bester Werfer (21,3 Punkte pro Spiel) und bester Rebounder (13,8) seiner Mannschaft, die in der Hauptrunde als Tabellenführer auf Playoff-Kurs liegt.

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN