23.11.2017
Dragons treffen auf Ligaprimus Schalke 04

Erneut steht am kommenden 11. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord ein Top-Spiel mit Beteiligung der Artland Dragons an. Als Tabellenzweiter fahren die Drachen am Samstag, den 25. November 2017, nach Gelsenkirchen.

Kapitän Max Rockmann will auf Schalke an die gute Teamleistung gegen Bernau anknüpfen. (Fotos: Christian Wüst)

Gastgeber in der 1100 Zuschauer fassenden Halle an der Mühlbachstraße ist Tabellenführer FC Schalke 04 Basketball. Nachdem die Dragons am vergangenen Spieltag gegen Lok Bernau eindrucksvoll den zweiten Rang wieder erobert haben, blickt die ProB-Welt auf das Spitzenspiel. Der FC Schalke 04 Basketball nimmt als Ligaprimus und Spielausrichter die Favoritenrolle ein und geht mit einer Bilanz von neun Siegen und einer Niederlage mit viel Selbstbewusstsein in die Partie. „Ich freue mich nun auf das absolute Spitzenduell gegen die Artland Dragons zum Abschluss der Hinrunde,“ blickt Vorstand Marketing und Leiter Profisport Tobias Steinert auf die kommende Begegnung. Markenzeichen der Königsblauen in dieser Saison ist die Stärke in der Schlussphase. Viele Partien wurden erst in der Crunchtime zu Gunsten der Knappen entschieden, am letzten Spieltag klaute Schalke erst nach Verlängerungskrimi die Punkte aus Cuxhaven. Small Forward Shawn Tyrell Gulley, von den Licher BasketBären ins Revier gewechselt, ist mit durchschnittlich 16,2 Punkten je Partie Schalker Topscorer, gefolgt von Aufbauspieler Courtney Allen Belger (15,3 Punkte) und Center Randall Scott Slawson (12,6 Punkte), der mit 8,8 Rebounds auch bester Rebounder ist. Headcoach Raphael Wilder und sein Team scheinen von der zunehmenden Professionalisierung zu profitieren. Ein Co-Trainer, Alexander Osipovitch, ist nun mit an Bord, bis auf einen konzentrieren sich alle Spieler nur auf den Basketball. In der vergangenen Saison waren noch vier Spieler neben dem Basketball berufstätig.

Durch den Heimsieg gegen Lok Bernau haben die Artland Dragons als Schalke-Jäger Nummer eins ihren Tank des Selbstvertrauens wieder gut gefüllt. „Der Sieg gegen Bernau tat uns allen gut. Es war wichtig, nach den beiden schwachen Spielen davor wieder zurück zu unserem eigentlichen Spiel zu finden. Das Spiel gegen Bernau war ein Schritt in die richtige Richtung. Schalke ist ein sehr heimstarkes Team mit einigen Waffen in der Offensive. Wenn wir aggressiv auftreten und unseren Spielstil spielen, bin ich überzeugt davon, als Sieger vom Platz zu gehen,“ blickt Kapitän Max Rockmann auf das Topspiel am kommenden Samstag. Dragons-Coach Florian Hartenstein ergänzt: „Zwei offensivstarke Mannschaften treffen aufeinander. Beide Teams zeigen eine sehr gute Teamchemie. In meinen Augen spielt Schalke einen richtig guten Basketball und ist sehr gut gecoacht. Wir müssen 40 Minuten angespannt sein und dürfen uns keinesfalls ausruhen, falls wir führen sollten. Schalke ist bereit, sich bis zur letzten Sekunde heranzukämpfen, was sie ja bereits mehrfach gezeigt haben. Besonders im dritten und vierten Viertel müssen wir hellwach sein.“

Ein Tross von rund 100 Artland Dragons-Fans wird das Team auf Schalke begleiten und für lautstarke Unterstützung von den Rängen sorgen. Es sind noch wenige Plätze im Reisebus frei, wer mitfahren möchte, kann bei Michael von Heine reservieren: fanclub-dragonfire@gmx.de.

Black Friday Ticketaktion

Der Black Friday läutet in den USA wie auch mittlerweile in vielen anderen Ländern traditionell die Weihnachtseinkaufssaison ein. Attraktive Sonderangebote stehen dabei im Mittelpunkt. Auch die Artland Dragons bieten anlässlich des Black Friday ein besonderes Paket an: Tickets der Preiskategorie eins werden für alle drei Januar-Heimspiele (Wolfenbüttel, Rostock und Essen) für 40,00 Euro angeboten, das bedeutet eine 20-prozentige Ersparnis gegenüber dem Einzelkartenkauf. Das Angebot startet am Freitag, den 24. November 2017.

Dragons kooperieren mit der Universität Bremen

Die Artland Dragons und die Universität Bremen bzw. das Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung beginnen ab sofort eine Kooperation. Die Dragons werden von Studenten bei der Produktion von Spielzusammenfassungen unterstützt. Dazu Artland Dragons-Geschäftsführer Marius Kröger: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit. Die Resonanz auf unsere Videozusammenfassung der Spiele war durchweg positiv. Wir hoffen, durch die Kooperation noch einmal einen Qualitätssprung machen zu können. Auch an der Realisierbarkeit eines Livestreams zur nächsten Saison wird aktuell gearbeitet.“

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN