23.12.2014
Bundestrainer nominiert Herkenhoff und Döding

Die beiden „Jungdrachen“ Philipp Herkenhoff und Thorben Döding haben den Sprung in das U16-Nationalteam geschafft. Die 15-jährigen Basketballer von den Young Dragons (Jugend Basketball Bundesliga) wurden nach einem Lehrgang in Bad Blankenburg von Bundestrainer Harald Stein in den Kader berufen.

Thorben Döding (links) ist Spielmacher der Young Dragons. Bild: Rolf Kamper

Anfang des Jahres müssen der Guard und der Forward zur Leistungsdiagnostik und sportmedizinischen Untersuchung. Zudem steht nach Aussage des Bundestrainers in Kürze ein Turnier in der Türkei auf dem Plan, für den der momentane 21er-Kader auf zwölf Akteure reduziert wird. Im Sommer kommenden Jahres (6. bis 16. August) findet in Litauen die U16-Europameisterschaft statt.

Diese Spieler hat Stein für den U16-Kader nominiert:
Aaron Kayser, Yannick Hennelotter, Lukas Scholz (alle Mitteldeutscher BC), Thorben Döding, Philipp Herkenhoff (beide Young Dragons), Philipp Hadenfeidt (BBT Göttingen), Niklas Pons (TV Langen/SG Weiterstadt), Nelson Weidemann, Badu Buck (beide ALBA BERLIN), Timon Riedel (TuS Lichterfelde), David Aichele (USC Heidelberg), Mateo Seric (BSG Ludwigsburg), Bo Meister (BSG Bremerhaven), Vladimir Pinchuk (Phoenix Hagen/Baskets Schwelm), Jasper Günther (Phoenix Hagen), Arne Wendler (BV Chemnitz 99), Nils Haßfurther, Nicolas Wolf (beide TSV Breitengüßbach), Isaac Bonga (Koblenz), Alexandre Fanchini, Luis Zerban (beide FC Bayern München).

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN