16.07.2017
Artland Dragons verpflichten US Guard Pierre Bland

Der effektivste Guard der vergangenen ProB-Saison Pierre Bland wechselt vom Überraschungsteam LOK Bernau zu den Artland Dragons.

Guard Pierre Bland kommt von LOK Bernau (Foto: Christian Wüst)

„Ich freue mich sehr, dass wir Bland für uns gewinnen konnten“, zeigt sich Coach Florian Hartenstein glücklich über den gelungen Wechselcoup. „Er war von Beginn an einer meiner Wunschkandidaten. Er ist ein Guard, der sehr vielseitig scoren kann, sei es mit seinem Zug zum Korb oder mit Würfen von außen. Zudem ist er in der Verteidigung sehr aktiv und hat eine sehr stabile Saison gespielt. 17 Punkte erzielte er im Schnitt, dazu noch über sechs Assists. Und er passt hervorragend auf den Ball auf: Durchschnittlich verlor er nur zweimal den Ball. Alles in allem bin ich überzeugt, dass Bland prima in unser System passen wird“, listet Hartenstein die sportlichen Empfehlungen des US-Amerikaners auf.

Eine seiner Empfehlungen war auch das Spiel am 18. Februar 2017 in der Artland Arena, in dem der 24-Jährige sein Team mit 16 Punkten, sieben Assists und fünf Rebounds zum 66:86-Sieg über die Artland Dragons führte und seinen Bernauern dadurch Platz eins der ProB-Nordstaffel sicherte. In den Playoffs musste der Hauptrundensieger nach zwei Niederlagen im Viertelfinale gegen Bochum die Playoff-Koffer packen. Dennoch konnte Bernau „mit viel Stolz auf die Saison zurückblicken“, wie LOK-Headcoach René Schilling nach dem Playoff-Aus resümierte. Ein Jahr zuvor in der Saison 2015/2016 marschierten die Bernauer ungeschlagen durch die 1. Regionalliga Nord und sicherten sich auch dank Pierre Bland als Floor General den Aufstieg.

Bland lernte seine künftige sportliche Heimat bei einem Probetraining bereits kennen und mag schon jetzt die Basketball-Umgebung in Quakenbrück. „Es fühlt sich an, als haben das Team, die Coaches und ich dieselbe Vision und dasselbe Ziel für das kommende Jahr“, äußert sich der in Florida aufgewachsene Point Guard mit Blick auf die Saison. Bland wird sich die Aufbauposition mit Philipp Lieser teilen. „Wegen seiner guten Dreierquote kann er obendrein auch auf der Position des Shooting Guards agieren, das wird uns sehr variabel machen“, blickt Hartenstein auf zukünftige taktische Möglichkeiten.

Auch Artland Dragons-Geschäftsführer Marius Kröger ist mehr als zufrieden, den wichtigen Ausländerspot mit dem US-Guard besetzt zu haben. „Blands Verpflichtung ist das noch fehlende wichtige Puzzleteil des neuen Mannschaftsgefüges gewesen. Dass er sich für die Artland Dragons entschieden hat, zeigt auch, wie attraktiv der Basketballstandort Quakenbrück nach wie vor ist.“

Zum Kader der Artland Dragons für die ProB-Saison 2017/2018 gehören neben Pierre Bland sein Landsmann Andre Calvin, Max Rockmann, Philipp Lieser, Jonathan Mesghna, Leon Bahner, Gilles Dierickx, Arthur Zaletskiy, Thorben Döding, Noah Westerhaus, Johann Potratz,, Hendrik Prasuhn, David Röll und Leon Fertig.

Name: Pierre Darrell Bland
Geburtsdatum: 18.08.1992
Geburtsort: Clinton, Maryland
Nationalität: USA
Größe: 188 cm
Gewicht: 98 kg
Position: Point Guard/Shooting Guard

Letzte Stationen (von neu nach alt):
LOK Bernau (Zweite Basketball Bundesliga ProB)
LOK Bernau (1. Regionalliga Nord)
Indiana University - Purdue University Fort Wayne, USA (NCAA 1)

Statistiken Saison 2016/2017 ProB (27 Spiele):
31:30 Minuten pro Spiel, 17,2 Punkte, 5,3 Rebounds, 0,2 Blocks, 6,3 Assists, 2,1 Ballverluste

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN