06.02.2015
Young Dragons empfangen Tabellenführer

Drei Spiele müssen die Young Dragons in der Hauptrunde der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) noch absolvieren. Momentan steht das Team von Young-Dragons-Headcoach Florian Hartenstein auf dem dritten Tabellen­platz.

Florian Hartenstein ist mit seinem Team am Sonntag der Underdog.

Diesen zu verteidigen wird aufgrund des schweren Restprogramms keine leichte Aufgabe für das junge Team. Am kommenden Sonntag, 8. Februar, (14:00 Uhr, Artland Arena, Eintritt frei) empfangen die „Jungdrachen“ Tabellenführer Phoenix Hagen Juniors. „Das Spiel wird schwer, wir sind der Underdog“, sagt Flo Hartenstein. „Es wird eine Herausforderung, die wir gerne annehmen.“

Das Hinspiel in Hagen verloren die Hartenstein-Schützlinge deutlich 51:74. Hagens Junioren-Nationalspieler Marcel Keßen erzielte 19 Punkte und holte 18 Rebounds. „Hagen ist relativ tief besetzt und hat erfahrene Nationalspieler wie Keßen und Haris Hujic“, sagt Flo Hartenstein. Hujic, der im Schnitt 19,5 Punkte pro Partie erzielt, war im Hinspiel nicht dabei. „Allein die beiden zu kontrollieren, wird eine schwere Aufgabe für uns. Wir müssen bereit sein und versuchen, Hagen mit unserer Schnelligkeit zu ärgern.“

Zurück
Druckansicht
06.02.2015
Young Dragons empfangen Tabellenführer

Drei Spiele müssen die Young Dragons in der Hauptrunde der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) noch absolvieren. Momentan steht das Team von Young-Dragons-Headcoach Florian Hartenstein auf dem dritten Tabellen­platz.

Florian Hartenstein ist mit seinem Team am Sonntag der Underdog.

Diesen zu verteidigen wird aufgrund des schweren Restprogramms keine leichte Aufgabe für das junge Team. Am kommenden Sonntag, 8. Februar, (14:00 Uhr, Artland Arena, Eintritt frei) empfangen die „Jungdrachen“ Tabellenführer Phoenix Hagen Juniors. „Das Spiel wird schwer, wir sind der Underdog“, sagt Flo Hartenstein. „Es wird eine Herausforderung, die wir gerne annehmen.“

Das Hinspiel in Hagen verloren die Hartenstein-Schützlinge deutlich 51:74. Hagens Junioren-Nationalspieler Marcel Keßen erzielte 19 Punkte und holte 18 Rebounds. „Hagen ist relativ tief besetzt und hat erfahrene Nationalspieler wie Keßen und Haris Hujic“, sagt Flo Hartenstein. Hujic, der im Schnitt 19,5 Punkte pro Partie erzielt, war im Hinspiel nicht dabei. „Allein die beiden zu kontrollieren, wird eine schwere Aufgabe für uns. Wir müssen bereit sein und versuchen, Hagen mit unserer Schnelligkeit zu ärgern.“

Druckansicht