02.01.2015
Young Dragons empfangen Eisbären

Die Young Dragons starten in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) mit einem Heimspiel in das neue Jahr und in die Rückrunde. Am kommenden Sonntag, 4. Januar, sind ab 14 Uhr die Eisbären Bremerhaven in der Artland Arena zu Gast (Eintritt frei).

Young-Dragons-Trainer Florian Hartenstein glaubt trotz Verletzungssorgen an eine Siegchance.

„Das ist ein sehr wichtiges Spiel für uns“, sagt Young-Dragons-Headcoach Florian Hartenstein. „Wenn wir weiter um einen Play-off-Platz kämpfen wollen, müssen wir gewinnen.“

Das Hinspiel im Oktober entschieden die „Jungdrachen“ 70:62 für sich. Am Sonntag wird es gegen den Tabellenletzten der sehr ausgeglichenen Division Nordwest aber nicht einfach für den Dragons-Nachwuchs. Aufbauspieler Jan Philipp Seitz fällt mit einem Bänderriss aus, Forward Roberts Blumbergs macht eine Prellung an der Ferse zu schaffen. „Wir müssen Bremerhavens Guards kontrollieren und beim Rebound dominieren, offensiv wie defensiv“, sagt Hartenstein. „Ich glaube, dass wir trotz der Verletzungssorgen eine Chance haben, zu gewinnen.“

Zurück
Druckansicht
02.01.2015
Young Dragons empfangen Eisbären

Die Young Dragons starten in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) mit einem Heimspiel in das neue Jahr und in die Rückrunde. Am kommenden Sonntag, 4. Januar, sind ab 14 Uhr die Eisbären Bremerhaven in der Artland Arena zu Gast (Eintritt frei).

Young-Dragons-Trainer Florian Hartenstein glaubt trotz Verletzungssorgen an eine Siegchance.

„Das ist ein sehr wichtiges Spiel für uns“, sagt Young-Dragons-Headcoach Florian Hartenstein. „Wenn wir weiter um einen Play-off-Platz kämpfen wollen, müssen wir gewinnen.“

Das Hinspiel im Oktober entschieden die „Jungdrachen“ 70:62 für sich. Am Sonntag wird es gegen den Tabellenletzten der sehr ausgeglichenen Division Nordwest aber nicht einfach für den Dragons-Nachwuchs. Aufbauspieler Jan Philipp Seitz fällt mit einem Bänderriss aus, Forward Roberts Blumbergs macht eine Prellung an der Ferse zu schaffen. „Wir müssen Bremerhavens Guards kontrollieren und beim Rebound dominieren, offensiv wie defensiv“, sagt Hartenstein. „Ich glaube, dass wir trotz der Verletzungssorgen eine Chance haben, zu gewinnen.“

Druckansicht