17.08.2015
U16-Nationalmannschaft wird Siebter

Die deutsche U16-National­mannschaft hat die Europameisterschaft in Kaunas (Litauen) als Siebter abgeschlossen.

Mit Thorben Döding und Philipp Herkenhoff waren zwei Spieler der Young Dragons aus Quakenbrück im Kader von Bundestrainer Harald Stein.

Die deutsche Mannschaft startete mit einem Sieg gegen England in die Vorrunde und kam trotz der Niederlage gegen die Türkei durch den disqualifizierten Gruppengegner Russland in die Zwischenrunde. Dort konnte man das Spiel gegen Spanien nicht für sich entscheiden, sich jedoch überraschend gegen Gastgeber Litauen durchsetzen. Mit 16 Punkten und 10 Rebounds trug Philipp Herkenhoff stark zu dem Sieg bei. Mit einer starken Vorstellung gegen Griechenland wurde das  Viertelfinale, das zuvor gesteckte Ziel erreicht werden. Die Qualifikation zur U17-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr verpasste das Team dann leider knapp durch Niederlagen gegen Bosnien-Herzegowina und Frankreich. Mit einem deutlichen 91:64 Sieg gegen Serbien konnte der siebte Platz dann für sich entschieden werden.

Thorben Döding (2 Punkte pro Spiel) und Philipp Herkenhoff (10,37 Punkte pro Spiel) konnten ihrem Team mit ihrer guten Leistung weiterhelfen. Der Sieger der U16-EM wurde das Team aus Bosnien-Herzegowina, gegen das sich die deutsche Mannschaft im Viertelfinale geschlagen geben musste.

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN