13.01.2017
Derby-Klassiker, Spitzenspiel und Trainerpremiere

Die Artland Arena wird am kommenden Sonntag, dem 15. Januar, um 17 Uhr Schauplatz eines der spannendsten Spiele der ProB-Saison 2016/2017.

Das neue Trainerduo um Christian Greve und Florian Hartenstein setzt im Training auch auf Nachwuchsspieler. (Foto: Christian Wüst)

Mit der Baskets Akademie Weser-Ems/OTB kommt der Nachbarschaftsrivale und derzeit Tabellenzweite aus Oldenburg – und trifft auf ein drittplatziertes Drachen-Team, das seit diesem Montag von Florian Hartenstein und Christian Greve geführt wird.

Nach eineinhalb Jahren fiel die Entscheidung der Freistellung von Dragan Dojcin am vergangenen Montag nicht leicht. "Im Fanumfeld hat es aber scheinbar einen enormen Schub gegeben, da mit Florian und Christian zwei ‚local heroes‘ die Traineraufgaben übernommen haben. Uns erwartet am Sonntag sicherlich nicht nur eine Stimmung, die es so in der ProB bei uns noch nicht gegeben hat, sondern auch eine volle Halle und dass Spieler und Fans alles dafür geben, einen Derbysieg einzufahren“, blickt Geschäftsführer Marius Kröger auf das Spitzenspiel.

Das Farmteam des Oldenburger easyCredit-Bundesligateams wird mit dem Rückenwind aus vier Siegen in Folge selbstbewusst an die Hase kommen. Neben Ex-Nationalspieler Philip Zwiener und Center Marco Bacak gehört der erst 19-jährige Aufbauspieler Haris Hujic zu den effektivsten Spielern. Er sicherte am vergangenen Spieltag mit einem Dreier 60 Sekunden vor Schluss den 76:68-Heimsieg gegen die Itzehoe Eagles. Hujic erzielte 22 Punkte insgesamt und zeigte mit acht Rebounds und sieben Assists einen starken Auftritt.

Ihre Spielvorbereitung können die Oldenburger um Headcoach Artur Gacaev allerdings in der Hunte versenken, denn das neue Trainerduo Hartenstein/Greve wird einen deutlich anderen Spielstil pflegen und kaum eines der bisherigen Systeme übernehmen. „Es steht außer Frage, dass wir eine sehr talentierte Mannschaft haben – athletisch wie auch vom Basketball-IQ her. Wir verfolgen eine andere Spielphilosophie und wollen schneller spielen. Zudem sollen die Spieler mehr Freiheiten bekommen, eigene Entscheidungen zu treffen, gleichzeitig aber auch mehr Verantwortung übernehmen. Dadurch, dass die Jungs so viel Talent haben, brauchen wir auch keine komplizierten Systeme, sondern können recht einfachen Basketball spielen“, skizziert Hartenstein die neue spielerische Grundausrichtung der Drachen und führt weiter aus: „Mit Oldenburg haben wir einen extrem schweren Gegner vor uns, der sich mit Marcel Keßen, in meinen Augen ein sehr talentierter Spieler, auf den großen Positionen nochmal verstärkt hat."

Leider ist noch nicht absehbar, ob Kenneth Cooper wieder voll einsatzfähig sein wird. Zudem wird es ein paar Wochen dauern, bis der neue Stil des neuen Trainergespanns umgesetzt ist, weshalb  es am Sonntag an der ein oder anderen Stelle chaotisch zugehen kann. Greve und Hartenstein gehen aber davon aus, dass die Dragons ein gutes Spiel abliefern werden. Florian Hartenstein wird einen Tag vor dem Derby-Klassiker beim NBBL ALLSTAR Game als ALLSTAR Coach bereits zum zweiten Mal die Nordauswahl führen. Unterstützt werden die beiden Coaches auch weiterhin von Lukas Feldhaus, dessen Arbeit weiterhin geschätzt wird: „Wir sind glücklich, dass Lukas weiterhin dabei ist. Seine Scoutings sind sehr gut, sogar im Vergleich zur ersten Liga. Das erspart uns selbst Zeit und Arbeit,“ erklärt Christian Greve.

 

Artland Dragons Familientag mit E Center Quakenbrück läutet Sammelfieber ein

Um Familien mit Kindern an den Basketball und zu den Artland Dragons zu führen, veranstalten die Artland Dragons am Sonntag vor dem Spiel ab 14 Uhr mit dem E Center Quakenbrück und der AOK Niedersachsen einen Familientag. Attraktive Aktionen wie Gewinnspiele, Geschicklichkeitsparcours, Ballonfiguren basteln, Autogrammstunde mit Tobi dem Drachen und Kaffee & Kuchen vom Café Heads stehen dabei im Mittelpunkt. Zudem wird mit einem neuen Stickerstars-Album das Sammelfieber eingeläutet. Insgesamt 357 Sticker rund um die Artland Dragons und den TSV Quakenbrück Basketball gilt es zu sammeln und einzukleben. Alle Ticketbesitzer des Spiels gegen Oldenburg haben die Möglichkeit Album und Sticker vorab vor allen anderen zu erwerben. Ab Montag werden die Hefte und Sticker auch im Supermarkt des E Center Quakenbrück erhältlich sein. Außerdem werden alle Fans wie in jedem Jahr zum Derby dazu aufgerufen in weißer Kleidung aufzutreten.

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN