24.04.2015
Herkenfoffs Team siegt beim Jordan Brand Classic

Dreieinhalb aufregende Tage liegen hinter Philipp Herkenhoff. Der Dragons-Nachwuchsspieler nahm als einziger Deutscher am renommierten „Jordan Brand Classic“ in Brooklyn, New York (USA) teil und maß sich dort mit den weltweit besten Basketball-Talenten seiner Altersklasse.

Philipp Herkenhoff nahm als einziger Deutscher am Jordan Brand Classic in New York teil. Bild: Rolf Kamper

Beim „International Game“ stand Herkenhoff 13 Minuten auf dem Parkett, erzielte sechs Punkte, holte zwei Rebounds, schaffte einen Block und einen Steal. Sein Team „Weiß“ holte sich einen 63:58-Sieg gegen das Team „Schwarz“.

Für den Topscorer und Toprebounder der Young Dragons (Jugend Basketball Bundesliga) war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Zusammen mit seinem Team, das aus zehn internationalen Akteuren (ohne US-Spieler) bestand, absolvierte der Forward an den drei Tagen jeweils zweistündige Trainingsein­heiten mit hochklassigen Jugendtrainern aus den USA. „Da ich mit vielen Basketballern aus der ganzen Welt spielen konnte, habe ich viel Erfahrung gesammelt“, sagt Herkenhoff.

Während des Programms abseits des Parketts hatten Herkenhoff und die anderen Talente auch Gelegenheit, sich mit den NBA-Stars Andre Drummond (Detroit Pistons) und Victor Oladipo (Orlando Magic) zu unterhalten. Nach dem New-York-Trip gilt Herkenhoffs ganze Konzentration nun wieder der JBBL. Dort steht für die Young Dragons ab Sonntag, 26. April, die zweite Playoff-Runde gegen die Basketball Akademie Gießen Mittelhessen auf dem Plan.

Zurück
Druckansicht
24.04.2015
Herkenfoffs Team siegt beim Jordan Brand Classic

Dreieinhalb aufregende Tage liegen hinter Philipp Herkenhoff. Der Dragons-Nachwuchsspieler nahm als einziger Deutscher am renommierten „Jordan Brand Classic“ in Brooklyn, New York (USA) teil und maß sich dort mit den weltweit besten Basketball-Talenten seiner Altersklasse.

Philipp Herkenhoff nahm als einziger Deutscher am Jordan Brand Classic in New York teil. Bild: Rolf Kamper

Beim „International Game“ stand Herkenhoff 13 Minuten auf dem Parkett, erzielte sechs Punkte, holte zwei Rebounds, schaffte einen Block und einen Steal. Sein Team „Weiß“ holte sich einen 63:58-Sieg gegen das Team „Schwarz“.

Für den Topscorer und Toprebounder der Young Dragons (Jugend Basketball Bundesliga) war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Zusammen mit seinem Team, das aus zehn internationalen Akteuren (ohne US-Spieler) bestand, absolvierte der Forward an den drei Tagen jeweils zweistündige Trainingsein­heiten mit hochklassigen Jugendtrainern aus den USA. „Da ich mit vielen Basketballern aus der ganzen Welt spielen konnte, habe ich viel Erfahrung gesammelt“, sagt Herkenhoff.

Während des Programms abseits des Parketts hatten Herkenhoff und die anderen Talente auch Gelegenheit, sich mit den NBA-Stars Andre Drummond (Detroit Pistons) und Victor Oladipo (Orlando Magic) zu unterhalten. Nach dem New-York-Trip gilt Herkenhoffs ganze Konzentration nun wieder der JBBL. Dort steht für die Young Dragons ab Sonntag, 26. April, die zweite Playoff-Runde gegen die Basketball Akademie Gießen Mittelhessen auf dem Plan.

Druckansicht