03.11.2017
NBBL: Young Rasta Dragons dominieren erneut

Mit einer neuerlichen Galavorstellung haben die YOUNG RASTA DRAGONS in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt.

Fotos: Rasta Vechta

Bei den Junior Löwen Braunschweig gewann das Team von Coach Florian Hartenstein mit 118:55 (54:22). Gleich sechs YOUNG RASTA DRAGONS punkteten zweistellig, am erfolgreichsten Johann Potratz mit 22 Zählern.

Die Gäste aus dem Nordwesten gaben in der Residenzstadt Braunschweig von Beginn an den Ton an. Danielius Lavrinovicius eröffnete mit zwei Körben zum 5:0. In der 6. Minute stand es nach dem ersten von insgesamt fünf Dreiern des Johann Potratz schon 18:4. Ein nächster Lauf von 12:0 stellte den Score gegen Ende des 1. Viertels auf 30:6 – die Rollen waren allzu klar verteilt. Im 2. Viertel legten die YOUNG RASTA DRAGONS gleich vier Dreier nach, bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Ein Schmedes-Threeball in der 16. Minute bedeutete das 43:15, sein nächster Treffer von jenseits der 6,75 Meter das 48:20. Gleich ein Dutzend Punkte markierte Jammal Schmedes im 2. Viertel, brachte sein Team so zu einer 54:22-Halbzeitführung.

Nach der Pause eröffnete erneut Lavrinovicius den Korbreigen und auch im 3. Viertel gelangen den Gästen vier Dreier. Drei davon gingen binnen nicht einmal zwei Minuten auf das Potratz-Konto – 75:31 (25. Minute). Insgesamt 15 Mal netzten die YOUNG RASTA DRAGONS in dieser Partie von Downtown ein, führten nach einem dieser Distanzwürfe durch Fynn Aumann erstmals mit +50 (89:39, 33. Minute). Im 4. Viertel erzielte das Hartenstein-Team schließlich beeindruckende 36 Zähler und verbuchte nach 40 gespielten Minuten einen 118:55-Kantersieg.

Stimme zum Spiel: „Der Verlauf des Spiels war eigentlich ähnlich zu dem davor. Wie schon Zuhause gegen Göttingen konnten wir unsere Ganzfeld-Presse defensiv sehr gut einsetzen. Und es bewahrheitet sich einfach, dass wir einen sehr talentierten Kader haben. Wenn wir wie am Sonntag durchwechseln ist nahezu kein Unterschied zu merken. Die Jungs finden sich immer besser zusammen. Diejenigen, die letztes Jahr noch JBBL gespielt haben, wie zum Beispiel David Röll, Leon Fertig oder Luc van Slooten, sind sehr gut dabei und jeder im Team hat jetzt auch wieder mindestens 15 Minuten Einsatzzeit bekommen.“

Sonntag, 29. Oktober, 14 Uhr – Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) – 3. Spiel
Junior Löwen Braunschweig vs. YOUNG RASTA DRAGONS 55:118 (8:30 / 14:24 / 15:28 / 18:36)
Es spielten: Thorben Döding (4 Punkte), Johann Potratz (22), Fynn Aumann (9), David Röll (5), Leon Fertig, Radii Caisin (11), Danielius Lavrinovicius (14), Paulius Poska (12), Jammal Schmedes (12), Hendrik Prasuhn (9), Luc van Slooten (12) und Nat Diallo (6).

Nächstes Spiel: Am Samstag, 4. November, um 13 Uhr bei den Piraten Hamburg

Zurück
Druckansicht

Tickets

SUPPORTER WERDEN